Neue civicChallengers in den Schweizer Verwaltungen gesucht

26 Februar 2021   Media, News
Das Team pocketm8 aus Winterthur, Gewinner von civicChallenge 2020

Der Schweizer Innovationswettbewerb und -inkubator civicChallenge geht in die zweite Runde. Die aktuelle Corona-Krise macht die Dringlichkeit für kreative und innovative Antworten auf die Herausforderungen der öffentlichen Ämter sichtbar. 

Nicht ausgestellte Codes für die SwissCovidApp, komplizierte Impf-Anmeldesysteme, veraltete Datenübertragung via Fax – immer wieder stehen seit Ausbruch der Corona-Krise öffentliche Ämter negativ in den Schlagzeilen und dies trotz dem enormen Engagement in den Schweizer Verwaltungen. civicChallenge will dazu ermutigen, diese und zahlreiche andere Herausforderungen mit Innovation und Kreativität anzugehen.“Oft werden Mitarbeitende welche konkrete Verbesserungsvorschläge hätten, durch administrative Hürden bei der Umsetzung ihrer Ideen gebremst. Die „null Fehler Toleranz“ ermutigt nicht zu Innovation und Risikobereitschaft.” erklärt Anja Wyden Guelpa, Präsidentin von civicChallenge. “ Mit unserem jährlichen Wettbewerb und Innovationsinkubator bieten wir diesen innovationshungrigen Personen die Chance zur Verwirklichung ihrer Projektidee. Wir sind überzeugt, dass bereits viele gute Ideen in den Köpfen sind. Denn solch einschneidende Krisen, wie wir es mit der aktuellen Pandemie erleben, erweisen sich oft auch als Treiber für Innovation.” 

Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr wird jetzt die zweite Ausgabe des Wettbewerbs lanciert. Bis am 28. Mai 2021 können auf www.civicchallenge.ch die Projekte eingereicht werden. Ermöglicht wird der Wettbewerb durch die Partnerschaft mit Engagement Migros, ein unabhängiger Förderfonds der Migros Gruppe. 

Bereits während der Ausschreibungsphase werden die Teilnehmenden fachlich begleitet. So findet Ende März ein Design-Thinking Workshop mit dem internationalen Innovationsexperten Brenton Caffin des Think Tanks «States of Change» statt, der den Interessierten hilft, ihre Idee zu formen und somit die Qualität ihrer Projekteingabe zu steigern. 

Die erste Ausgabe von civicChallenge im vergangenen Jahr hat das Bedürfnis eines solchen Förderprogramms sichtbar gemacht. 128 Personen aus der ganzen Schweiz haben 71 Projektideen eingereicht. Vier von den Projekten wurden Ende November 2020 ausgezeichnet. 

Die Initiant*innen werden in der Umsetzung ihres Innovations-Projekts von civicChallenge begleitet um Ende des Jahres einen funktionierenden Prototypen vorzustellen. Mehr Informationen zu den Gewinnern der ersten Ausgabe von civicChallenge im Jahr 2020: www.civicchallenge.ch/projekte.

Ziel von civicChallenge ist es zu Personen vernetzen, welche in ihrem beruflichen Umfeld etwas verändern möchten. Der Innovationsinkubator bietet eine Plattform, wo Gleichgesinnte sich austauschen und mit Hilfe von Expertinnen ihre Ideen weiterspinnen können.