Abfall-Hero

Finalisten 2021   Eve Studer, Maja Bretscher, Roman Breda, Nicola Wullschleger   Stadt St. Gallen  2021 

Spielerisch den Abfall reduzieren

Die globale Erderwärmung ist hier! Die Herausforderungen werden stetig grösser und die Auswirkungen zunehmend spürbarer: häufigere Hitzewellen, intensivere Starkniederschläge, trockene Sommer, schneearme Winter und vermehrte Tropennächte. Diverse Ursachen führen zur globalen Erderwärmung. Eine davon ist unter anderem der hohe Rohstoffverbrauch. In der Schweiz entstehen jährlich rund 80 bis 90 Millionen Tonnen Abfall, das sind umgerechnet 716 Kilogramm Abfall im Jahr pro Person und somit eines der höchsten Siedlungsabfallaufkommen der Welt. Die Frage stellt sich für jeden Einzelnen von uns: Welchen Beitrag kann ich persönlich leisten?

Nicola Wullschleger und sein Team von Smart City & Open Data der Stadt St.Gallen möchten an den Wettbewerbsgeist der Bevölkerung appellieren und damit eine weitere Abfallreduktion attraktiv machen. Durch die Entwicklung von digitalen Messgeräten soll es Privatpersonen ermöglicht werden, ihren Abfallverbrauch nachzuverfolgen. Die Bereitstellung von Open Data zu Abfallstatistiken auf Quartier oder Haus-Ebene, ergänzt durch die gemessenen Daten der Haushalte, soll zudem einen verbesserten Vergleich innerhalb der Stadt ermöglichen.

Durch einen Gamification-Ansatz mit Benutzerkonten, Auf- und Abstiegsmöglichkeiten sowie Strafpunkten werden die Menschen angespornt ihren Abfall zu reduzieren und sich dabei mit anderen Haushalten oder Siedlungen zu messen. Ziel: Wir alle werden zu Abfall-Heroes.

Ein Projekt von

Eve Studer

Öffentlichkeitsarbeit, Umwelt und Energie
Projekte: Abfall-Hero

Maja Bretscher

Öffentlichkeitsarbeit, Umwelt und Energie
Projekte: Abfall-Hero

Roman Breda

Verantwortlicher Projekte Entsorgung St. Gallen
Projekte: Abfall-Hero

Nicola Wullschleger

Projektmanager Smart City & Open Data
Projekte: Abfall-Hero