Officer Cyborg

Finalisten 2021   Christian Heimann, Sandro Gennari, Philipp Zuber   fedpol, FutureLab  2021 

Eine Anlaufstelle für virtuelle Ehrverletzungen

Im Zuge der Digitalisierung verlagert sich unsere Kommunikation zunehmend in den virtuellen Raum. Das gilt auch für Beschimpfungen, üble Nachrede und Verleumdung, welche als strafrechtlich relevante Ehrverletzungen gelten. Opfer fühlen sich oft hilflos und wissen nicht, welche Handlungsoptionen möglich sind, wie Sachverhalte zu qualifizieren sind und wie Verhaltensweisen die Chancen auf Ermittlungserfolge beeinflussen. Schnell die Hilfe von der richtigen Stelle zu bekommen, die einem zusteht, ist heute schwierig und mit Hindernissen und gewissen Hemmschwellen verbunden. Der föderalistisch aufgebaute Strafverfolgungsapparat stösst bei Delikten im Cyberspace an seine Grenzen, dazu kommen seit längerem ansteigenden Zahlen von Ehrverletzungsdelikten und eine gefühlte «Verrohung des Internets».

Das FutureLab des Fedpol schlägt deshalb das Projekt Officer Cyborg vor, welches das Ziel hat, eine zentrale Online-Anlaufstelle für Betroffene von Ehrverletzungen im virtuellen Raum bereitzustellen. Die Besucher*innen werden dabei, je nach Ausgangslage und Bedürfnis, an die für sie passende Hilfestellung geleitet: Direkt und einfach Anzeige erstatten, Beratung bei einer Organisation abholen oder Hilfe zur Selbsthilfe nutzen.

Ein Projekt von

Philipp Zuber

Stellvertretender Kommissariatsleiter, Pol. Fachspezialist 2