Scultura giocabile

Finalisten 2022   Luigi Di Corato   Stadt Lugano 

Interaktive Kunstwerke zur Bereicherung von Stadtmöbeln

Die Universität der italienischen Schweiz (USi) bringt einen grossen Reichtum an Kompetenzen ins Tessin. Die Entwicklung von Interaktionen und Kooperationen zwischen den verschiedenen Bildungszweigen und der öffentlichen Verwaltung könnte für die Stadt sowie auch die Studierenden von Vorteil sein. Leider sind derartige Kooperationen in der Region noch selten.

Aus diesem Grund möchten Luigi Di Corato, Gino Boila und Riccardo Blumer vom Kulturdepartement ein erstes Kooperationsprojekt zwischen einer Stadtverwaltung und der USi mit dem Namen „Scultura giocabile“ ins Leben rufen. Um das Stadtmobiliar der Stadt Lugano zu bereichern, könnten interaktive Werke, die zwischen Kunst und Skulptur angesiedelt sind, unter Beteiligung der Student*innen der Architekturakademie realisiert werden. Auf diese Weise werden Sammel- und Bezugspunkte für die Stadtviertel geschaffen, und im Erfolgsfall würden die Bewohner*innen, die Stadtverwaltung und die Student*innen profitieren. Letztendlich kann dieses Projekt darüber hinaus als Referenz für weitere Kooperationen dienen.

Ein Projekt von